Was muss man über das Pegasus-Projekt wissen?

Was muss man über das Pegasus-Projekt wissen?
Inhaltsverzeichnis
  1. Internationaler Geltungsbereich
  2. Begriff
  3. Zielgruppen: Journalisten

Als die Pegasus-Affäre ausbrach, war die Welt auf internationaler Ebene noch von der Snowden-Affäre erschüttert. Sie scheint noch weiter verbreitet zu sein, noch weiter entwickelt, diese globale Überwachungsoperation. Was können wir über das Pegasus-Projekt wissen?

Internationaler Geltungsbereich

Es handelt sich um ein Spyware-Programm, das nach Pegasus benannt ist, dem berühmten geflügelten Pferd aus der griechischen Mythologie, das die Lüfte und damit Grenzen überqueren kann. Es wurde von einer israelischen Firma namens "NBO" entwickelt und ist von seinem Staat zum Verkauf zugelassen, allerdings nur an ausländische Regierungen. Ursprünglich sollte sie terroristische Anschläge verhindern, wobei die von dieser Software gesammelten Daten analysiert werden, damit es keine Missverständnisse gibt, sagt der Direktor der Agentur. Doch die Gelegenheit ist zu gut, um sie verstreichen zu lassen, denn jeder erkennt das Potenzial und die Möglichkeiten, es zu seinem eigenen zu machen. So setzen es Staaten gegen ihre Bevölkerung, aber auch gegen Journalisten und Telefonapparate von außen ein.

Begriff

Diese Software wurde entwickelt, um die ios-, Android- und Google-Betriebssysteme über das globale Netzwerk zu infiltrieren. Sobald dies geschehen ist, hat diese Software eine unendliche Bandbreite an Aktionen. In der Tat, es kann :

- E-Mails öffnen,

- Kontakte lesen,

- Geolokalisieren Sie das Gerät,

- Unterhaltungen lesen, auch verschlüsselte

- Aktivieren Sie Mikrofone und Kameras.

Diese Anzahl von Diensten, die von Pegasus genutzt werden können, macht es zu einer echten Spyware, die in großen Zeitungen auf der ganzen Welt bemerkt und aufgedeckt worden ist. Es wäre jedoch sinnvoll, darauf hinzuweisen, dass es eher zum Ausspionieren von Telefonen verwendet wird und eines der Lieblingsziele dieses Programms Journalisten sind.

Zielgruppen: Journalisten

Die Ermittler von Forbidden Stories haben festgestellt, dass die meisten Nummern auf der Liste, die sie nach Recherchen bei einigen Kollegen erhalten haben, Journalisten gehören. In diesem Fall hat Mexiko mit 15.000 die meisten Nummern, von denen einige nach der Bekanntgabe ihrer Nummern ermordet wurden. Doch damit nicht genug, auch der indische Subkontinent, Ungarn, die Türkei und sogar die Franzosen hat Pegasus im Visier.

Zum selben Thema

Wie Online-Casinos mit hohen Boni die Glücksspielszene in Moldova verändern
Wie Online-Casinos mit hohen Boni die Glücksspielszene in Moldova verändern
Online-Casinos sind heutzutage ein wesentlicher Bestandteil der Glücksspielbranche und die hohen Boni haben einen großen Einfluss auf die Dynamik dieser Szene. Besonders in Ländern wie Moldova, wo das Online-Glücksspiel im Aufschwung ist, sind diese Boni ein entscheidendes Schlüsselelement, um...
Wie Y2K Streetwear die Modebranche revolutioniert und nachhaltige Trends setzt
Wie Y2K Streetwear die Modebranche revolutioniert und nachhaltige Trends setzt
In einer Welt, in der Schnelllebigkeit und Massenproduktion lange das Bild der Modeindustrie prägten, macht sich eine frische Brise bemerkbar. Y2K Streetwear, eine Hommage an den Stil der Jahrtausendwende, durchbricht konventionelle Grenzen und schafft es, Nachhaltigkeit zum neuen Trendsetter zu...